język polski english version deutsch version

Über das Unternehmen:

Geschichte

Die Fabrik entstand aus einer Werkstatt, die seit 1930 Bürsten für Elektromotoren produzierte.

Nach 1945 wurde die Fabrik bedeutend ausgebaut und die ursprüngliche Produktion von Elektrographitbürsten auf Bürstenhalter und Kommutatoren erweitert. Der frühere Fabrikname „Elektrografit“ wurde zu „Elektrocarbon” geändert.

Am 8.04.2008 hat der Minister des Staatsschatzes die Umwandlung des staatlichen Unternehmens Fabrik der elektrotechnischen Bauelemente „Ema-Elektrocarbon” in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung „Elektrocarbon” vollgebracht.

 

Produktionsprofil

Das Unternehmen ist auf die Produktion von Kohlebürsten für Elektromaschinen spezialisiert.

Gegenwärtig werden folgende Teile produziert:

  • Elektrobürsten für alle Gleichstrom- und Wechselstrommaschinen für Kraftfahrzeuge, Haushaltsgeräte, Elektrowerkzeuge, Industrie, Telekommunikation, Energieindustrie u.a.,
  • Kommutatoren und Schleifringköpfe für Elektromaschinen, komutatory i głowice pierścieni ślizgowych do maszyn elektrycznych,
  • Bürstenhalter für Elektromaschinen,
  • Teile für Gaszähler und Gasreduktoren,
  • Druckguss und Maskenguss aus Buntmetallen u.a. für Kraftfahrzeugindustrie,
  • Preßteile aus hitzehärtbarer Plaste,
  • Aufsatz- flexible Welle für Bohrmaschinen.

Die Fabrik bietet Dienstleistungen im Bereich der Galvanisierung, vor allem der Verzinnung und der Verzinkung. Wir streben stets nach Verbesserung der Qualität, Zuverlässigkeit und Haltbarkeit unserer Produkte. Wir verwenden die besten verfügbaren Materialien und führen Laborversuche durch und erstellen Expertisen.

elektrocarbon-profil2

Unsere Kunden

  • PKP – Cargo – Regionaler Transport, Intercity, PLK, ZNTK: Elektro-Bürsten und Bürstenhalter für elektrischen Zugbetrieb
  • REMY Automotive – Swidnica, Visteon – Praszka, ZEM – Duszniki, ZEM – Namysłów:Elektro-Bürsten für Auto-Industrie
  • Intergaz – Tarnowskie Góry: Metallelemente, Alu-Druckgüsse, Pressteile aus hitzehärtbaren Werkstoffen
  • Delphi – Polska, A+f Grossieren – Germany: Alu-Druckgüsse für Auto-Industrie
  • Polnische Stahlwerke: Elektro-Bürsten, Bürstenhalter
  • Energetik: Elektro-Bürsten zu Turbogeneratoren für Kraftwerke
  • Steinkohlen- und Braunkohlen-Bergwerke: Elektro-Bürsten
  • Celma Tools – Cieszyn: Elektro-Bürsten, Bürstenhalter und Kommutatoren für Elektrowerkzeuge
  • Fad – Niewiadów, Asel – Wrocław, Mesko – Skarżysko Kamienna: Elektro-Bürsten und Kommutatoren für Haushaltsgeräte

 

Qualitätspolitik

Im Jahre 1999 führte das Unternehmen das System der Qualitätsverwaltung ISO 9001 ein. Zuletzt wurden die Verfahren der Konstruktion, der Entwicklung und der Produktion der elektrischen Bürsten, der Bürstenhalter, der Kommutatoren für Elektromaschinen und der Gussprodukte entsprechend der Norm DIN EN ISO 9001 : 2008 aktualisiert. Von der Zertifikationsstelle TÜV CERT-TÜV NORD Hannover wurden Zertifikate mit den Registrierungsnummern 44 111 071589 erteilt.

_iso9001_p_s